Altbau in Hamburg kaufen oder Haus neu bauen?

Haben Sie sich für ein Haus in Hamburg oder Umgebung entschieden, dann haben Sie diverse Möglichkeiten: Sie können sich eine bereits bestehende Immobilie kaufen. Dieser Weg hat den Vorteil, dass Sie das Einfamilienhaus vorher besichtigen können und in Ruhe Änderungen und die Kosten genau planen können und nach dem Kauf relativ schnell einziehen können.

Ein Haus neu zu bauen hat viele Vorteile: Sie selbst bestimmen wie z.B. der Grundriss, die Ausstattung sein soll.

Ob Sie nun eine Bestandsimmobilie kaufen oder ein Haus bauen lassen möchten, es ist für den Laien immer ein großes „Abenteuer“ - leider. Es gibt viele Dinge auf die Sie der Verkäufer / Vermittler und Bauträger nicht aufmerksam machen wird.

Mit uns zusammen wird Ihnen vieles erleichtert, denn wir kennen uns aus und beraten Sie in jeder Hinsicht. Wir wissen ganz genau, wie man Immobilienkäufer übers „Ohr hauen“ kann. Auch beim suchen einer preiswerten Baufirma, die Ihr neues Haus in Hamburg bauen kann sind wir gerne behilflich. Diesbezüglich haben wir sehr gute Kontakte.

Während sich ein Käufer einer Neubau-Immobilie innerhalb von 5 Jahren auf Gewährleistungsrechte berufen kann, gelten diese Rechte für eine Immobilie aus dem Bestand nicht. Werden vom Verkäufer Mängel arglistig verschwiegen, so kann der Immobilienkäufer die Rückabwicklung des Immobilienkaufs verlangen. Dieser Fall kann auch bei nur geringfügigen Mängeln am Haus oder der Wohnung gegeben sein (BGH, V ZR 173/05).

Im Immobilienkaufvertrag sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass man sich eine Mängelfreiheit zusichern lässt. Kommen dann doch Mängel zum Vorschein, haftet der Verkäufer für die Mängel, die er hätte erkennen müssen (BGH, VII ZR 117/04).